Bilderband.png
   

 

Im Juni wagten sich die Kinder der Klasse 4a an eine ganz besondere Aufgabe: Zum Thema "wild animals" sollten die Mädchen und Jungen eine Präsentation auf englisch erstellen und natürlich auch vortragen. Die technische Vorgehensweise hatten die Viertklässler ja bereits mehrmals trainiert, allerdings musste nun alles in der Fremdsprache bewältigt werden, was nicht ganz so einfach war. So lernten die Schülerinnen und Schüler viele neue Wörter zu ihrem Thema kennen und mussten sich Gedanken machen, wie sie die englischen Stichpunkte in vernünftige Sätze packen sollten. Nach ausreichender Übungszeit trugen die Kinder schließlich stolz ihre sehr gelungenen Präsentationen vor. Die 5. Klasse kann nun ruhig kommen!

Stolz präsentieren die Kinder der Klasse 4a ihr Buch "Die Abenteuer von Burg Zinnenfels", an dem sie viele Wochen fleißig gearbeitet haben.

SHE Buch001

Enrico, Elias, Leon, Lennart:

 

Wir trafen uns um 9 Uhr an der Schule. Wir verluden unser Gepäck in den Bus. Um 9.15 Uhr fuhren wir ab. Um 9.30 Uhr trafen wir uns am Eingang. Dort begrüßte uns Herr Gruber. Wir stellen unser Gepäck am Eingang ab und gingen in den Speisesaal. Wir bekamen unsere Zimmer. Danach bezogen wir die Betten und räumten die Schränke ein. Es gab eine Hausrallye. Zum Mittagessen gab es etwas Leckeres.

 

Daniel, Damian, Johanna, Hannah:

 

Nach dem Mittagessen hatten wir Mittagsruhe. Nach der Mittagsruhe hatten wir ein bisschen Freizeit. Frau Strobel hat uns eine Waldführung von 14 Uhr bis 16 Uhr gegeben. Dort haben wir einen Schwarzspecht und einen Hasen gesehen. Im Schullandheim zurück hatten wir Geschicklichkeitsspiele. Dann hatten wir Freizeit. Um 18 Uhr gab es Abendessen. Um 19.30 Uhr haben wir einen Tagebucheintrag geschrieben. Um 21 Uhr konnte man schwimmen oder Film anschauen. Um 22 Uhr musste man Schlafen gehen.

 

Magdalena, Lena, Carina, Florian:

 

Am Dienstag sind wir als erstes aufgestanden. Um 8 Uhr gingen wir gemeinsam zum Frühstück. Nun konnte man sich aussuchen, ob man zum basteln ging, oder zum Pfad der Sinne. Einige Mädchen übten für den Tanz am Bunten Abend. Danach gab es für alle Schüler Mittagessen. Von 13 Uhr bis 13.30 Uhr war Mittagsruhe. Die beiden vierten Klassen wanderten um 14 Uhr zur Burg Wolfsberg. Wir kamen um 16 Uhr wieder im Schullandheim an. Freizeit war für die 4a bis 18 Uhr. Abendessen war für alle um 18 Uhr.

 

Lea, Emma, Hannah, Sandra:

 

Um 19 Uhr machten wir unseren Tagebucheintrag. Um 19.15 Uhr hatten wir Freizeit. Den Bunten Abend hatten wir um 20 Uhr. Dort hatten wir das Chaosspiel gespielt. Da musste man z.B. ein gestreiftes Dinosaurierei suchen, eine Werbung von einem Shampoo machen….

Nachtruhe war um 22 Uhr, zuvor mussten wir noch Zähne putzen. 10 Stunden später, um 8 Uhr sind wir aufgewacht. Dann sind wir zum Frühstück gegangen und haben gegessen. Danach packten wir unsere Koffer und warfen unserer Bettwäsche in den Kasten. Dann sind wir runter gegangen, haben unsere Koffer in den Bus geladen und sind an die Schule gefahren. Dort haben uns schon unsere Eltern erwartet.

Über viele Wochen hatte sich die Klasse 4a mit den Abenteuern der "Burg Zinnenfels", einem Schreibspiel in 6 Kapiteln beschäftigt. Das Endergebnis, ein Buch mit 6 tollen Abenteuergeschichten, konnten sich die Klassen der Grundschule in einer schulinternen Autorenlesung anhören. Die Kinder hatten ihre Kapitel mit Bildern illustriert, so dass es auch etwas zu sehen gab. Viele schwierige Hindernisse mussten überwunden werden, um dem guten König Karlgrande sein Amulett zurückzubringen, dass ihm der böse König Düsterkappe geraubt hatte. Da ging es manchmal lustig, manchmal auch recht grausam zur Sache. Aber schließlich nahm die Geschichte bei allen ein gutes Ende.

Spielekette Ernährung und Bewegung

Wie ernähren wir uns gesund? Wie sieht eine Nahrungspyramide aus? Diesen Fragen ging die Klasse 4a bei der Spielekette des Gesundheitsamtes nach. In vier Stationen konnten die Schüler ihre Sinnesorgane testen, ihren Kreislauf in Schwung bringen, das Gehirn durch Knobelaufgaben trainieren und selbst eine Nahrungspyramide aufbauen. Auf spielerische Art lernten die Kinder wichtige Aspekte für eine gesunde Lebensführung.