Bilderband.png
   

Mit einem Film der 4b über ihren Tanz bei der Maifeier nahm die Grundschule Altenmünster am diesjährigen Wettbewerb des Landratsamtes "Tanz in den Mai" teil.

Die Geduld der Kinder wurde bei der Preisverleihung in Dinkelscherben auf eine harte Probe gestellt, bis alle 23 teilnehmenden Schulen ihre Urkunde, einen Scheck über 200 € und eine süße Zugabe erhielten.
Entschädigt wurden sie dann aber durch ein "kindgerechtes"Buffet mit Brezen, Pommes und Chicken nuggets.

Der Stolz auf ihre Leistung war ihnen anzusehen.

 

Am 14.Juli war das Theater Nimmerland zu Gast in Altenmünster. Gespielt wurde "Die 9. Sinfonie der Tiere".
Dabei geht es um Beethovens Musik, uns bekannt als Europa-Hymne.

Was tut ein Dirigent, wenn er ein Konzert geben soll, aber über kein Orchester verfügt? Er wendet sich an eine Agentur! Die Agentur für schwervermittelbare Musiker schickt auch prompt sehr eigenwillige Instrumentalisten, angefangen von einem Wolf, der die Pauke spielt, über eine Schildkröte an der Klarinette bis hin zum Eichhörnchen an der Geige. Wie der Dirigent es schafft, trotz des tierischen Gerangels ums Fressen und Gefressenwerden ein wunderbares Musikstück aufzuführen, zeigten Regina Hillinger (Schauspielerin) und Dunja Mehler (Regieassistenz, Technik) in einer mitreißenden Stunde.

 

Um einen Einblick in die Instrumente eines Sinfonieorchesters zu bekommen, informierten sich die Kinder in einer Instrumentenschau vor und nach der Aufführung bei Dunja Mehler. Sie erläuterte Spielweise und Klang und ließ die Kinder auch selbst ein Instrument erproben.

 

Am 30. Juni 2017 feierten die Bürgerstiftung Altenmünster und die Grundschule  gemeinsam Geburtstag. Zum Jubiläum "10 Jahre Bürgerstiftung" wurde die ehemalige Volksschule, die vor 50 Jahren in das Gebäude in der Schulstraße umzog, reich beschenkt. Zwei Kicker gingen an die Grund- und Mittelschule, dazu einige Orff-Instrumente.

Kaum waren für die Kicker geeignete Räumlichkeiten gefunden, ließen sich die Schülerinnen und Schüler nicht mehr bremsen und kickerten um die Wette. Auch die Instrumente sind bereits im Einsatz und lassen so manches Lied erklingen.

Vielen Dank!

 

Am Mittwoch, den 28.06.17 um 8 Uhr fuhren die Schüler der Klassen 4a und 4b in Altenmünster mit ihren Fahrrädern im Realverkehr. Sie mussten eine vorgegebene Route abfahren. Vorab sind die Schüler diese Strecke zweimal abgelaufen. Bevor sie losfuhren, mussten sie sich ein Nummernschild anziehen. Die Nummer 1 startete und alle anderen fuhren der Reihenfolge nach hinterher. Sie überquerten Kreuzungen, warteten an einer Ampel und fuhren an einer viel befahrenen Straße entlang. Hier war große Vorsicht geboten. Es durfte nicht überholt werden. Nach dem Eintreffen am Ziel in der Schule bekamen alle Teilnehmer ihren Fahrradführerschein, einen Wimpel und Aufkleber fürs Fahrrad. Der Sieger mit den meisten Punkten bekam sogar einen Ehrenwimpel. Alle Schüler und Begleiterinnen machten zusammen mit dem Verkehrspolizist ein Foto. (Sandra, 4a)

Am Donnerstag, den 1. Juni besuchten die Vorschulkinder aus dem Kindergarten Zusamzell und die Waldkindergartenkinder die 1. Klassen.

Bei der Klasse 1a durften die Kinder bei der Buchstabeneinführung zum Xx an verschiedenen Stationen mitarbeiten. 

Die 1 b Kinder zeigten den "Kleinen" symmetrische Figuren und überprüften mit Spiegeln, ob diese deckungsgleich sind.

Am Donnerstag, den 22. Juni war es für die Altemünsterer Vorschulkinder an der Zeit, der Schule einen Schnupperbesuch abzustatten.

In den Klassen 2a und 2b erlebten die Kinder die Geschichte „Löwenzahnpost“ in der eine kleine Maus Briefe an ihre Freunde schrieb und diese mit Hilfe von Löwenzahnsamen und dem Wind verschickte. Die „Großen“ und die „Kleinen“ schnipselten zusammen, sortierten Bilder und klebten diese passend zum Text ein. Am Ende der Stunde flog tatsächlich ein Brief mit guten Wünschen zum Schulanfang an einem Pusteblumenschirmchen ein.

Für uns alle war es ein aufregender, interessanter Vormittag. Wir freuen uns schon auf die Schulanfänger im September!