Bilderband.png
   

Am Montag vor den Weihnachtsferien duftete es lecker in den Gängen der Grundschule Altenmünster. Der Elternbeirat verkaufte in der Pause Muffins und Punsch. Die Schülerinnen und Schüler warteten schon auf den Startschuss und so waren von den Leckereien sehr schnell nur noch Krümel übrig.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die uns den Tag versüßten!

 

 

 

Mit einer letzten gemeinsamen Feier verabschiedeten sich Eltern, Lehrer und Kinder in die Weihnachtsferien. Die dritten Klassen gestalteten sie mit Gedichten, und einem Lied mit Lichtertanz. Zum Schluss wünschten noch einige Kinder in unterschiedlichen Sprachen "Frohe Weihnachten".

Die 2. Adventfeier gestalteten die beiden 4. Klassen, die 1a und die 2b. Die 4a begann damit, sich Gedanken über die Bedeutung des Advents zu machen. Im Anschluss trugen sie das Gedicht "Traumbescherung" vor- herzliche und lustige Kinderwünsche, von denen man wirklich nur träumen kann. Die Kinder der 4b erzählten eine selbstgeschriebene Geschichte über die "Nacht der wundervollen Geschenke" und umrahmten sie musikalisch mit Orffinstrumenten. Mit dem Lied "Holler boller Rumpelsack" erinnerte sich die Klasse 1a nochmals an ihren Nikolausbesuch und sang kräftig, damit dieser auch im nächsten Jahr wieder kommen möge. Die Klasse 2b schloss mit dem Lied "Kleine Igel schlafen gern" unsere 2. Adventfeier ab, die von allen Kindern der Grundschule mit weihnachtlichen Liedern umrahmt wurde.

 

Am 11. Dezember besuchten die Kinder der Klassen 1a, 1b und 4b gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Bewohner des Pflegeheims BeneVit in Altenmünster. Hier berichtete Herr Fischer den Senioren vom 50- jährigen Schuljubiläum der Grundschule Altenmünster. Wie es zur Zeit des Baus der Schule ausgesehen haben könnte, spielten und sangen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a im Lied der „fleißigen Handwerker“. Danach nahmen die Kinder der Klassen 1b und 4b mit einem selbst verfassten Theaterstück die Zuschauer mit auf eine kleine Zeitreise in die „Schule der Zukunft“. Auch die Vorschulkinder der Kindergärten Altenmünster und Zusamzell hatten bei einer anderen Gelegenheit das Theaterstück bereits besucht. Die Schulkinder konnten sich im Anschluss an ihren Auftritt über Applaus und eine Süßigkeit freuen. So bleibt die Begegnung zwischen Alt und Jung sicher noch lange im Gedächtnis.  

 

"Wir sagen euch an den lieben Advent, sehet die erste Kerze brennt..." schallte es heute Vormittag durch die Aula. Die Klasse 1b sang "24 Fenster" und begleitete das Lied sehr rhythmisch mit Instrumenten. Der gesamte Kinderchor stimmte "Das Licht einer Kerze" an. Zwei Flötenspielerinnen der 2a gaben das Lied "Lasst uns froh und munter sein" zum Besten, ein weiteres Kind spielte auf dem Akkordeon "Jingle Bells". Abgerundet wurde die Feier durch das Stück "Eine Kerze leuchtet weit". Viele Eltern und Großeltern waren in der Aula zu Gast.